Aus der Architektur kommend arbeite ich überwiegend an skulpturalen Fragestellungen im Grenzbereich zwischen Architektur und bildender Kunst aber auch an grafischen und fotografischen Serien. Dabei liegt mein Fokus auf der Konstituierung und Strukturierung von Raum und Körper. Die topologischen und tektonischen Beziehungen von räumlichen Phänomenen in den verschiedensten Dimensionen sowie die Beziehung zwischen Mensch und Landschaft, zwischen Kultur und Natur sind wiederkehrende Themen meiner künstlerischen Auseinandersetzung. Über die Abstraktion versuche ich Symbolismen vermeidend zum Konkreten zu kommen.